Smaller Default Larger

Hier finden Sie Beiträge aus unserem Schulleben, die alle Klassen einbeziehen. Zur Anzeige von Beiträgen einzelnen Jahrgangsstufen oder Klassen, wählen Sie diese bitte direkt über das Menü.

 

 

Endlich, nach zwei Jahren Pause, konnten wir wieder ein Kinderfest am Marktplatz veranstalten. Alle Schüler der beiden Grundschulen zogen gemeinsam in einem schönen bunten Festzug zum Marktplatz. Dort wurden fröhlich die einstudierten Lieder gesungen und die eingeübten Tänze gezeigt. Es begann mit dem Lied „Kinderfest ist heute“ und der „Bayrischen Polka“, die von der 1c und der 1d aus dem Neuen Schloss getanzt wurde. Danach folgte der Tanz „Hans bleib da“, dargeboten von den Klassen 2a und 2b der Comenius Grundschule. Nach dem traditionellen Lied „Der Sommer ruft uns aus dem Haus“ wurde es kunterbunt und die 3a aus dem Neuen Schloss tanzte zu „Pippi Langstrumpf“. Darauf folgte moderner Hiphop der vierten Klassen der Comenius Grundschule. Nach dem Vorlesen der Geißbocksage zeigte die Neustädter Garde noch den Geißbocktanz.  Zum Abschluss sangen alle noch „Schön ist die Welt“ und schon zog der Festzug auf den Kirchweihplatz weiter. Nun konnten Lehrer wie Schüler den restlichen Nachmittag auf der Kirchweih genießen.

„Schee war‘s…."

 

Neustadt a.d.Aisch wurde dieses Jahr – nach verschobener Auszeichnungsfeier im vergangenen Jahr – offiziell als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Dies feierte die Stadt mit einem eigenen „ThemenMarktPlatz“, der regionale, bio und faire Lebensmittel und Produkte in den Mittelpunkt rückte.

Die Grundschule Neues Schloss, die sich auch auf den Weg zur Auszeichnung als Fairtrade-Schule gemacht hat, präsentierte sich ebenfalls an zwei Marktständen. Die Schüler der vierten Klassen verkauften selbst hergestellte Schokobananen und –erdbeeren aus fair gehandelten Bananen, regionalen Erdbeeren und fair gehandelter Schokolade. Der Elternbeirat verkaufte regionale Saftschorlen und selbstgebackene Muffins.

In den letzten Wochen beschäftigten sich die Schüler mit der Erzeugung und den Vertriebswegen von Obst und Schokolade und was die Bezeichnung „fair“ eigentlich bedeutet. Es wurden dazu viele Plakate und Informationszettel gestaltet, die am Marktstand die Besucher über das Thema informierten.

 

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schreibt im Rahmen des Programms „Schule öffnet sich“ an der GS Neues Schloss eine Stellen für Schulsozialpädagoginnen / Schulsozialpädagogen (m/w/d) als Angehörige des pädagogischen Schulpersonals aus. Die Stellen sind in der Regel an einer Stammschule verankert und umfassen in ihrer Zuständigkeit mögliche weitere Schulen. Sie sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, frühestens aber zum Tag der ersten Lehrerkonferenz im Schuljahr 2022/2023.

Falls Sie sich bewerben möchten finden Sie die genaue Ausschreibung unter Service/Elternbriefe als Download.

Freundliche Grüße aus dem Neuen Schloss

 

Am 18.5.2022 kamen die Kammerpuppenspiele Bielefeld mit dem Stück „Die Olchis und der schwarze Pirat“ an die Grundschule Neues Schloss. Für die Theateraufführung hatte die Schule extra die Neustadthalle gebucht.

„Die Olchi-Kinder haben es satt, jeden Tag dasselbe zu spielen. Sie kennen bereits alle Kröten und Kakerlaken beim Vornamen. Sie wollen etwas Aufregendes erleben. Da hat Olchi-Mama eine furzige Idee: Die Olchis fliegen mit dem Drachen Feuerstuhl in den Gruselurlaub zu Tante Olga an die Nordsee.

An den Klippen stoßen die Olchis auf ein altes Schiffswrack. Auf dem Schiff soll der gefürchtete schwarze Pirat spuken. Die Legende sagt, dass der schwarze Pirat einen geheimen Schatz bewacht. Die Olchi-Kinder schleichen sich auf das Geisterschiff und suchen den Schatz.

Wer die Olchis noch nicht kannte, hatte die Gelegenheit, diese schrecklich stinkende, aber liebenswerte Familie live kennenzulernen.

Die mitreißende Musik, der LIVE-Gesang und die stinkige Geschichte waren ein tolles Erlebnis für die Schüler und Lehrerinnen.

Vielen Dank für die Zuschüsse des Fördervereins und Elternbeirats!

GS Neues Schloss

 

Symphoniker im Klassenzimmer ist eine Aktion der Nürnberger Symphoniker für Schulklassen. Bei diesem Musikunterricht der etwas anderen Art kam Frau Maior im April an die Grundschule Neues Schloss. Sie zeigte den Kindern der 2., 3. und 4. Klassen ihre Geige und erzählte von ihrer Arbeit im Orchester. Außerdem musizierte sie mit ihnen, und sie konnten dazu singen, tanzen oder sogar dirigieren. Natürlich durften die begeisterten Schüler auch mal das Instrument der Musikerin ausprobieren. So konnten sie auf der Geige zupfen und bewunderten den Bogen, hergestellt aus Pferdehaaren. Musik kann unterschiedliche Gefühle ausdrücken, so kann sie traurig, lustig, geheimnisvoll oder gefährlich klingen. Dies entdeckten die Kinder bei den vielen kleinen, professionell vorgetragenen Stücken, die Frau Maior auf der Geige zum Besten gab. Am lustigsten war die Feststellung, dass eine Geige auch „Schluckauf“ nachahmen kann. Alle hatten das in dem kleinen Tanz sofort erkannt und machten eifrig mit passenden Geräuschen und Bewegungen mit. „Wow“; klang es von einigen Schülern durch den Raum, als zum Schluss auch noch „Die kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart vorgespielt wurde. Viele Kinder fragten Frau Maior zum Schluss Löcher in den Bauch – über alles, was sie schon immer über Musik, Instrumente und Orchester wissen wollten. Das war ein toller Beitrag zur Musikerziehung der Kinder im Schloss, mal nicht von der Lehrerin, sondern von einer echten Nürnberger Symphonikerin!