Smaller Default Larger

Am 10.10.2019 gingen alle Klassen der Schule in die Neustadthalle, um das Theaterstück „Henriettas Reise ins Weltall“ zu sehen.

Henrietta hat, wie jedes andere Kind auch, immer wieder Streit mit ihren Eltern. Sie soll die Büchertasche packen, das Zimmer aufräumen, Hausarbeiten regelmäßig und selbstständig erledigen und vieles mehr. So wünscht sich Henrietta nach einem Streit mit ihrem Vater ganz weit weg zu sein. Mit ihrem Freund Quassel, einem sprechenden Kochlöffel, reist sie gemeinsam ins Weltall. Dort treffen sie auf verschiedenste Lebensgemeinschaften. Wieder zu Hause ist Henrietta klar: In keiner Familie läuft alles glatt. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, Gefühle und Bedürfnisse – es kommt darauf an, dass man sich gegenseitig akzeptiert, Kompromisse findet und einander zuhört.

In diesem Stück wurden auf witzige und temperamentvolle Weise zentrale Erkenntnisse der AOK-Familienstudie umgesetzt. Vor allem geht hervor, wie wichtig stabile soziale Beziehungen in der eigenen Familie sind, damit Kinder sich gesund entwickeln können.

Es war wieder schön zu erleben, wie gebannt alle Schüler den Schauspielern zuhörten und zusahen. Im kurzen Gespräch nach der Vorstellung durften die Kinder den Akteuren erzählen welche Regeln es in ihren Familien gibt.