Smaller Default Larger

Seit Anfang Juni dürfen alle Kinder den Präsenzunterricht besuchen. Nach über sechs Monaten sahen sich alle wieder, was am ersten Tag nach den Ferien sehr aufregend für alle war.

Die Aufregung blieb am nächsten Tag erhalten, denn im Rahmen des Welttages des Buches ging es für uns – die 4a – in die Buchhandlung Schmidt. Noch vor Ladenöffnung tauchten wir in die Bücherwelt ab. Wir wurden zuerst freundlich begrüßt und schauten anschließend die unzähligen Bücher an. In den Lektüren, die uns interessierten, durften wir schmökern, bevor wir sie kauften. Besonders war, dass wir diesmal mit der Unterstützung von Frau Jendert selbst unsere Mitschülerinnen und Mitschüler bedienten. Dafür wurde zunächst der Code des Buches gescannt und der Preis erschien. Dann wurde bezahlt und das Wechselgeld herausgegeben.

Einige Kinder hatten schon vor dem Besuch des Ladens ein Buch ins Auge gefasst. Frau Wohlfromm half dann auf der Suche. War das passende nicht verfügbar, wurde dafür zusammen im Computer nachgeschaut. Frau Jendert gab indes einen weiteren Einblick in die Arbeit der Buchhandlung, denn wir durften neu angekommene Bücher in einer Liste abhaken, mit einem Preisetikett versehen und in die Regale einräumen. Die Zeit ging sehr schnell um und am Ende gab es noch eine Überraschung. Wir lösten unsere Buchgutscheine ein und erhielten das Buch „Biber undercover“. Als wir an der Schule ankamen, nutzten wir das schöne Wetter und lasen im Pausenhof das neue Buch. Der Tag hätte für uns noch lange so weitergehen können.