Smaller Default Larger

Am 26. September 2019 fuhren wir mit dem Bus nach Mönchsondheim ins Kirchenburgmuseum.

Dort warteten schon zwei Frauen auf uns. Eine Frau ging mit uns auf die Streuobstwiese und erzählte uns einiges. Am Anfang haben wir versucht Insekten zu fangen, die auf der Wiese leben. Das war gar nicht so leicht. Dann versuchten wir mit einem Apfelpflücker und einem Baumschüttler Äpfel und Birnen vom Baum herunterzuholen. Das war schwierig, machte aber auch viel Spaß. Mir ist es nicht gelungen einen zu erwischen. Auch die Äpfel, die bereits am Boden lagen, sammelten wir in Körben.

Nun ging es zurück zur Apfelpresse. Dort wartete eine andere Angestellte auf uns. Wir wuschen die Äpfel. Danach durften wir sie in der Ritzmühle zerkleinern, indem wir die Kurbel drehten. Mit Eimern schütteten wir die zerkleinerten Äpfel in einen Bottich. Mit unseren Fäusten haben wir die Äpfel zu Saft gepresst. Aber wir durften auch Holzklötze in die Kelter auf den Apfelbrei legen, so dass noch mehr Saft herausfließen konnte. Der Saft schmeckte sehr lecker. Auch durfte sich jeder eine Flasche des Saftes abfüllen und zum Probieren mit nach Hause nehmen.

Das war ein toller Schultag!

geschrieben von Jonah, seiner Oma und seiner Lehrerin Frau Schönborn