Smaller Default Larger

Das war los bei uns:

Vom 1. bis 3. Juli fuhren wir mit dem Zug nach Ipsheim.

Von dort wanderten wir auf die Burg, mit einer Karte in der Hand. Robert war unser Scout! Nach knapp einer Stunde waren wir am Ziel. Erstmal machten wir im Innenhof etwas Pause, dann wurden wir in unserem Gruppenraum vom Personal begrüßt. Noch vor dem leckeren Mittagessen durften wir unsere Zimmer beziehen.

 

Und was folgte nun alles in den nächsten Tagen??? …

Zimmerkontrollen mit Süßigkeitenvergabe, Unterricht in unseren Räumen, Postkarten nach Hause schreiben, zwei Finalisten für unseren Vorlesewettbewerb der Schule ermitteln, gemeinsames Singen der „alten Rittersleit“, Ritteraktionen: Spiele, Begrüßungszeremonien, Tanz, Sandbild gestalten, Geschichte der Weißen Frauwurde im Burgbrunnen erzählt, Ritteressen, Fechten wie die Ritter mit Tischtennisschlägern, Burgrundgang, … Kuscheltiervorstellung, Kegeln, Fußball spielen, Ballspiele, Spieleabend, Disco mit Leuchtbändern,  …

Und eine der schönsten Aktionen: FREIZEIT und DER KIOSK HAT OFFEN !!!

 

Und was sagt Frau Schönborn??? …

… es war traumhaft schön!!!

und … ihr seid jetzt eine tolle Klasse!!!

Ich bin sehr stolz auf euch!!!!!!!!!!!!!!

Danke Melissa, dass du uns begleitet hast!!!