Smaller Default Larger

Könnt ihr euch einen kurzen Ausflug nach Frankfurt vorstellen? Ja, denn wir meinen nicht Frankfurt am Main, sondern Frankfurt an der Hecke.

Auf dem Haflingerhof der Familie Oeder wurden wir schon von Maria und Lena erwartet. Auf dem Hof leben 11 Pferde. Zuerst lernten wir im Stall, wie man Pferde eigentlich unterscheidet, nämlich am Fell, an der Blässe, und an der Mähne. Je nach Farbe nennt man die Tiere „Fuchs, Schimmel, Brauner oder Rappen". Pferde werden bis zu 25 Jahre alt. Ab dem 4. Lebensjahr kann man anfangen mit ihnen zu arbeiten. Interessant war, dass ein Pferd einen 30 Meter langen Darm hat und deswegen die Verdauung, vom Runterschlucken bis Ausscheiden, tatsächlich drei Tage lang dauert! Gefüttert wird ein Pferd hauptsächlich mit Hafer, der gibt ihm Kraft. Natürlich frisst es auch sehr gerne Leckerlies, wie Obst oder Gemüse. Diese Leckerlies durften wir dann auch verfüttern!

Danach striegelten und bürsteten wir drei Pferde. Wir brauchten ja saubere Pferde für unsere Kutschfahrt! Herr Oeder und Lena schirrten die Pferde an und schon ging es los. Wir galoppierten sogar ein kleines Stück auf einer Wiese um einen Weiher herum.

Es war soooooooooo toll!!!!